Baufinanzierung Vergleich

Baufinanzierung

Baufinanzierung vergleichen

Unverbindliches Angebot für Ihre Baufinanzierung anfordern!

Vergleichen lohnt sich.
Über 300 Banken im Vergleich
Beste Konditionen
Persönlicher Ansprechpartner

In nur einer Minute!


Übersicht

Ablauf der Baufinanzierung

Finanziellen Spielraum ermitteln
Finanzierungsangebote vergleichen
Vertrag mit besten Konditionen abschließen

Baufinanzierung Vergleich

Viele nutzen die niedrigen Zinsen, um eine Immobilie zu finanzieren. Hier sollte man jedoch vorsichtig sein und sich nicht wahllos für einen Anbieter entscheiden. Wir empfehlen vor dem Abschluss der Hausfinanzierung einen Baufinanzierung-Vergleich anzustellen, da die Unterschiede der Konditionen sehr groß ausfallen können. Zunächst sollten Sie sich über die Baufinanzierung im Allgemeinen informieren. Nur so kann eine gute Planung erfolgen. Dabei soll nicht alleine auf einen günstigen Zinssatz, sondern auch Präferenzen wie Laufzeit, Tilgung, Eigenkapital und staatlichen Fördermitteln geachtet werden. In unserem Ratgeber erfahren Sie mehr dazu.

Ihre Baufinanzierung

In der Regel können Verbraucher sich den Wunsch vom eigenem Heim nicht nur aus eigenen Mitteln finanzieren. Deshalb ist eine Baufinanzierung nötig, da nur so genügend Geld zur Verfügung steht, um die gewünschte Immobilie zu kaufen/bauen. Allerdings ist die Immobilienfinanzierung eine umfangreiche und nicht zu unterschätzende Finanzierung, weshalb es wichtig ist, sich ausführlich zu informieren und von von Experten beraten zu lassen.

Es gibt einige Punkte zu beachten, weshalb wir Ihnen in unserem Ratgeber umfangreiche Artikel zum Thema Baufinanzierung, Immobilienfinanzierung, Bauzinsen und zum Vergleich zur Verfügung stellen. Dazu stellen wir Ihnen zusätzlich Rechen-Tools wie der Baufinanzierungsrechner zur Verfügung, die Ihnen die Berechnung und Vergleich erleichtern.

Zinsbindung bis zu 30 Jahre

Sichern Sie sich Ihr Darlehen mit einer Zinsbindung bis zu 30 Jahren zu günstigen Konditionen.

Welche ​Arten der Baufinanzierung werden generell angeboten?

Die klassische Baufinanzierung besteht in den meisten Fällen aus mehreren Komponenten. Meistens ist das Annuitätendarlehen zwar die Grundsäule der Immobilienfinanzierung, aber zusätzlich kommen noch weitere Darlehensarten in Frage. Dies hängt häufig von den Zinsen ab. Für die Baufinanzierung stehen folgende Kreditvarianten zur Verfügung:

  • Tilgungsdarlehen (auch als Volltilgerdarlehen)
  • Annuitätendarlehen
  • endfälliges Darlehen
  • Forwarddarlehen
  • variabel verzinsliches Baudarlehen
  • Fremdwährungsdarlehen

​In einer Baufinanzierung ist das Annuitätendarlehen die gängigste Form der Finanzierung. Diese hat den Vorteil eine konstante und kalkulierbare monatliche Darlehensrate zu haben. Der Anteil der Tilgung und Zinsen verändert sich dabei über die Zeit. Aber auch das Tilgungsdarlehen oder das endfällige Darlehen können für einige Kunden eine geeignete alternative im Rahmen der Baufinanzierung darstellen.

Welche Darlehensrate und Summe kann ich mir leisten?

Noch bevor Sie sich nach einer geeigneten Immobilie umschauen, sollten Sie zunächst einmal ermitteln, welches Darlehen und Kreditrate Sie sich leisten können und möchten. Die anfallenden Zinsen sind neben der Tilgung nur ein Kostenfaktor, während die Tilgung einen größeren Anteil der monatlichen Rate einnimmt. Dazu ist es am Besten die Einnahmen und Ausgaben gegenüber zu stellen und auf dieser Grundlage die höchstmögliche Baufinanzierungssumme oder die maximale Kreditrate zu ermitteln. Hilfestellung hierfür bietet Ihnen der Ratgeberartikel „Wie viel Haus kann ich mir leisten?„.


Einnahmen und Ausgaben berechnen

Um eine stabile Baufinanzierung durchführen zu können, ist es wichtig die regelmäßigen Einnahmen zu kennen. Etwas schwerer wird es dann bei den Ausgaben, da kleinere Aufwendungen leichter vergessen werden. Beispiele für monatliche Ausgaben sind:

  • Lebenshaltungskosten, beispielsweise Hygiene, Nahrungsmittel, Kleidung
  • Mobilitätskosten (ÖPVN oder Auto)
  • Nebenkosten wie Strom, Wasser und Gas
  • Sparrate bzw. Rücklagen
  • Freizeitausgaben
  • Versicherungsprämien
  • Kreditraten
  • Sparraten für den Urlaub

Die Mietkosten können im ersten Schritt vernachlässigt werden, da diese mit der Baufinanzierung entfallen. Damit eine Baufinanzierung erst zustande kommt, und Sie eine Finanzierungsbestätigung erhalten, müssen in erster Linie die Einnahmen die Ausgaben übersteigen. Auf Grundlage des frei verfügbaren Einkommens kann nun die maximale Darlehenssumme oder die höchstmögliche monatliche Rate der Baufinanzierung ermittelt werden.

So kann die Berechnung der Einnahmen und Ausgaben aussehen:


VerwendungszweckEinkünfteAusgaben
Nettoeinkommen2.700 EUR
Kindergeld2 x 184 EUR
Kleidung190 EUR
Lebensmittel470 EUR
Gesundheit50 EUR
Strom/Wasser/Heizung125 EUR
Haushaltsgeräte40 EUR
Wohnnebenkosten190 EUR
Reparaturen / Instandhaltung50 EUR
Telefon/Internet80 EUR
Auto/Verkehr140 EUR
Versicherungen170 EUR
Freizeit150 EUR
Urlaub170 EUR
Ausgabenpuffer80 EUR
Gesamt3.068 EUR1.905 EUR
Verfügbar für Rate:1.163 EUR

Maximale Darlehenssumme oder höchstmögliche Kreditrate ermitteln

Die meisten Darlehensnehmer interessieren sich bei einer Baufinanzierung neben der maximalen Darlehenssumme eher dafür, welche monatliche Rate sie sich leisten können. Dennoch besteht die Möglichkeit, aufgrund des frei verfügbaren Einkommens festzustellen, welche Darlehenssumme man sich leisten kann. Die meisten haben jedoch schon eine passende Immobilie gefunden und benötigen dafür nur noch die passende Immobilienfinanzierung. Zur Berechnung benötigen Sie nur wenige Angaben:

  • Zinssatz
  • Anfänglicher Tilgungssatz
  • Frei verfügbares Einkommen

​​Mit diesen vier Werten können Sie ermitteln, welche Darlehensrate Sie sich monatlich leisten können. Dabei sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht das ganze freie verfügbare Einkommen für die Rate einkalkulieren. Ein gewisser Puffer für unvorhersehbare Ausgaben ist nämlich für eine solide Baufinanzierung unausweichlich.


Im Detail: maximale Darlehenssumme berechnen

Wenn Sie wissen möchten, wie viel Baugeld leisten können, können Sie dies mit einer einfachen Formel oder unserem Budgetrechner berechnen. Mit der folgenden Formel können Sie im Zuge der Immobilienfinanzierung grob ermitteln, welche Darlehenssumme Sie sich leisten können:

Formel

Frei verfügbares Einkommen * 12 * 100 / Anfänglicher Tilgungssatz + Zinssatz = Maximaler Darlehensbetrag


Ein Berechnungsbeispiel könnte wie folgt aussehen:

Beispiel

Monatlich frei verfügbares Einkommen: 1.163 EUR, anfänglicher Tilgungssatz: 2%, Sollzins: 1,6%

1.163 EUR * 12 * 100 / (2% Tilgung + 1,6% Sollzins) = 387.666 EUR

Laut dieser Beispielsrechnung könnten Sie sich also eine Darlehenssumme von 387.666 EUR leisten. Nebenkosten sind in diesem Beispiel jedoch nicht berücksichtigt. Diese können sich durchschnittlich auf 10 – 20 Prozent der Gesamtkosten belaufen.

Das folgende Beispiel zeigt einen möglichen Tilgungsverlauf der ersten Jahre bei einer Darlehenssumme in Höhe von 250.000 EUR.


JahrAnnuitätZinsen 1,6%Tilgung 2%Restschuld
19.000 EUR4.000 EUR5.000 EUR245.000 EUR
29.000 EUR3.920 EUR5.080 EUR239.920 EUR
39.000 EUR3.839 EUR5.161 EUR234.759 EUR
49.000 EUR3.756 EUR5.244 EUR229.515 EUR

Dieses Beispiel stellt die ersten vier Jahre eines Annuitätendarlehens dar. Sondertilgungen sind nicht berücksichtigt. Bei einer Annuität von 9.000 EUR würde sich eine monatliche Rate von 750 EUR ergeben (9.000 EUR Annuität : 12 Monate = 750 EUR Rate). Während der Zinsanteil abnimmt nimmt der Tilgungsanteil zu. Man spricht von einer anfänglichen Tilgung von zwei Prozent, weil sich die Tilgung durch die eingesparten Zinsen erhöht.

Die richtige Zinsbindung wählen

Bei der Baufinanzierung ist es wichtig die richtige Zinsbindung zu wählen. Aufgrund der Niedrigzinspolitik fällt die Entscheidung einfacher aus, da es sich lohnen kann eine lange Zinsfestschreibung zu wählen. Es werden zwar auch variabel verzinsliche Baudarlehen angeboten, welche aber ein Planungsrisiko mit sich bringen. In den meisten Fällen können Sie zwischen einer Zinsbindung von 5, 10, 15 Jahren oder noch länger entscheiden.

Die passende Baufinanzierung finden

Bei einem Baukredit handelt es sich um ein umfangreiches Thema. Deshalb ist es wichtig sich möglichst ausführlich zu informieren. Eine qualifizierte Beratung ist jedoch nicht zu umgehen. Wichtig ist es insbesondere, sich über die richtige Zinsbindung, Darlehensart, Sondertilgung zu informieren.

​​

Mit unseren Online-Tools und Informationen stellen wir Ihnen die Mittel, Sich zu Ihrer Baufinanzierung zu informieren. Für eine individuelle Beratung können Sie uns gerne eine Finanzierungsanfrage senden.

Baufinanzierung im Überblick

Es ist enorm wichtig alle Fakten einer Baufinanzierung im Blick zu haben, welche auch für einen Vergleich von Bedeutung sind. Die erfolgreiche Finanzierung hängt sehr von der Planung und dem Vergleich der Angebote ab. Es ist gut zu wissen, worauf es bei der Immobilienfinanzierung ankommt:

  • Eigenkapital
  • Finanzierungspotenzial (frei verfügbares Einkommen)
  • Tilgungssatz
  • Zinssatz
  • monatliche Darlehensrate
  • Kreditart
  • Fördermöglichkeiten wie z.B. das KfW-Darlehen
  • Sondertilgungsoptionen

​​Nicht immer ist der Beste Zinssatz das beste Angebot. Achten Sie deshalb nicht nur auf den Zinssatz oder die monatliche Rate, sondern auch auf weitere Daten, wie zum Beispiel die Möglichkeit einer Sondertilgung, Laufzeit, Tilgungssatz. Dadurch ist es möglich Geld zu sparen und eine Baufinanzierung ansprechend zu gestalten.

Und was kommt als Nächstes?

Finanzierungsangebot einholen!

300 Banken im Vergleich
Persönlicher Ansprechpartner vor Ort
Beste Konditionen



In nur einer Minute!

Start | Baufinanzierung
Angebot anfordern